Startseite » News KW 42 / 2022 – Do its und das Lieferkettengesetz
Sie sehen eine junge Frau am Laptop. Durch Ihre Handprothese hat sie motorische Einschränkungen di ihr die Arbeit am Laptop erschweren. Sie ist dankbar über die Möglichkeiten von barrierefreiem Lernen bei E-Learning Kursen von M.I.T

Einen barrierefreien Alltag gestalten

Wie wichtig Barrierefreiheit für Betroffene ist, haben wir bereits thematisiert, aber nicht, wie unterschiedlich die Behinderungen bzw. Einschränkungen sein können. Doch sollte das nicht außer Acht gelassen werden. Denn mit den verschiedensten Merkmalen einer Behinderung sind auch unterschiedliche Anforderungen an elektronische Geräte oder die verwendete Software für einen barrierefreien Alltag von Bedeutung.

Außerdem sprechen wir über das Lieferkettengesetz, welches am 01. Januar 2023 in Kraft tritt. Es ist also an der Zeit, sich auch mit diesem Thema auseinanderzusetzen.

Beeinträchtigungen und Do its bei digitalen Anwendungen

Sehbehinderung und Blindheit

Gilt das Tragen einer Brille schon als Sehbehinderung? Nein, denn als Sehbehinderung gilt es erst, wenn die betroffene Person auf dem besser sehenden Auge selbst mit Sehhilfe nicht mehr als 30 % von dem sieht, was ein Mensch mit normalem Sehvermögen erkennt. Um diese Einschränkung bei der Nutzung von Softwareanwendungen auszugleichen, werden oft Screenreader genutzt. Daher sollte beim Erstellen von digitalen Angeboten auf einige Punkte geachtet werden.

Lesen Sie mehr

Motorische Einschränkungen

Motorische Einschränkungen betreffen „kleine Bewegungen“ (Feinmotorik) und „große Bewegungen“ (Grobmotorik). Die Gründe dafür sind vielfältig. Ein Unfall und seine Folgen oder eine chronische Krankheit bzw. dauerhafte Beeinträchtigung können der Auslöser sein. Um das Arbeit an Laptops oder anderen elektronischen Geräten zu erleichtern, ist beispielweise die Navigation mit der Tastatur oder einem anderen Eingabegerät hilfreich.

Lesen Sie mehr

Lieferkettengesetz

Ab dem 1. Januar 2023 tritt das neue Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (Kurzform: LkSG) in Deutschland in Kraft. Unternehmen sind dadurch verpflichtet, die Menschen- und Arbeitsrechte des jeweiligen Landes sowie Umweltstandards entlang der gesamten Lieferkette hinweg zu achten. Sich damit auseinander zu setzen ist nun umso wichtiger, da bei fehlender oder unvollständiger Umsetzung Bußgelder drohen.

Mehr Infos zum Gesetz finden Sie hier.

Möchten Sie regelmäßige Updates zu spannenden Themen aus der E-Learning Welt?
Dann schauen Sie auf unseren sozialen Medien vorbei:

Sie sehen ein Muster mit schwarzen Punkten auf weißem Hintergrund.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Egal, ob telefonisch oder per Mail, wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

*Pflichtfeld

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.